Seit einem Selbstmordversuch… auf dem Weg.

Manchmal will er leben, manchmal nicht mehr. Doch möchte er seine Geschichte erzählen. Leute mag er und bleibt gerne bei ihnen. Er hat ein Respekt, denkt an den Schöpfer des Himmels und der Erde gut. Der liebe Gott hat ihm nie etwas Böses angetan. Vieles von der heutigen Welt versteht er nicht und Vieles weiß er auch nicht. Er weiß aber, dass er gehen will… Während der Wanderung räumt er oft turistische Überdachungen auf, reinigt Quellen…
Er hat Glück, weil er einige Personen kennengelernt hat, die ihn, so wie er ist, akzeptiert haben. Es passiert ihm manchmal, einige Tage ohne Essen zu bleiben. Oft schläft er unter freiem Himmel, ist aber glücklich, dass er lebt und atmet. Er versucht, etwas aufzuschreiben; schafft Lieder, ohne ein Instrument zu haben. Er schont, was er besitzt, und ist dafür dankbar. Er hat große Lücken in Kenntniss, hat keine Ausbildung oder Vermögen. Gern teilt er sein Essen mit einer zugelaufenen Katze oder einem Hund. Über sich sagt er, niemand zu sein, und das ist eine der Wahrheit nächste Bezeichnung, die ihm einfällt.

Ab und zu träumt er noch, jedoch immer weniger. Manchmal singt er auch das, was von ihm geschrieben wird.


Dodaj komentarz

Twój adres email nie zostanie opublikowany. Pola, których wypełnienie jest wymagane, są oznaczone symbolem *